Montag, 24. September 2012

SHAVE-LAB ZERO – das Starterset


Auf Facebook bin ich auf einen interessanten Test gestoßen, welcher von meinem Mann durchgeführt werden konnte.  Der brandneue ZERO-LINE von http://www.shave-lab.com/.

Der neue Nassrasierer für den Mann. Es gibt ihn auch für die Frau, nur mit anderen Klingen.


Nach sehr  freundlichem E-Mail –Kontakt kam innerhalb kürzerster  Zeit ein großer wattierter Briefumschlag an. In diesem versiegelten Briefumschlag war das Starterset.

Das Starterset besteht aus einem Griff und 4 ganzen Klingen.  Mit dem Preis von 6,95€ für dieses Starterset kann keiner der großen namhaften Markenhersteller mithalten. Vielleicht liegt es an dem einmaligen Preis-Leistungs-Verhältnis, welches möglich ist, da die Produkte nur Online über http://www.shave-lab.com/ zu erwerben sind.  Dies macht sich für den Kunden positiv bemerkbar, da die Klingen bei SHAVE-LAB bedeutend günstiger, bis zu 60%, sind. Wie alle Freunde der Nassrasur wissen: Die Folgekosten entstehen beim Nachkauf der Klingen. Diese Kosten kann man mit dem Klingenabo bei SHAVE-LAB erheblich mindern.

Nun zum Test:

Der erste Blick meines Mannes ging zu den Klingen, da er leider schon mit Produkten anderer namhafter Hersteller enttäuschende Erfahrungen gemacht hat. Die erste Erleichterung: 6-Klingen.

Nun muss ich vermerken, dass mein Mann einen sehr „harten“ Bart hat, an dem sogar schon das Rasiermesser eines „Barbiers“ gescheitert ist. Wir haben mittlerweile schon die Produkte einiger namhaften Hersteller ausprobiert und bis heute gab es nur einen dieser Hersteller dessen Produkte den Kampf mit den Barthaaren meines Mannes gewonnen hat.

Nun die erste Rasur mit SAVE-LAB ZERO LINE: Leider war das Ergebnis nicht wie gewünscht, da die Haut sich immer noch rauh anfühlte. Also gab es eine zweite Rasur gleich hinterher. Jetzt gab es das optimale Ergebnis. Der nächste Versuch war ein 3-Tage-Bart. Leider ist der SHAVE-LAB ZERO an diesen Barthaaren gescheitert.  Ich denke, dass dies an den harten Barthaaren meines Mannes liegt.  

Schade, denn das Klingenabo wäre schon sehr interessant, da es durchaus eine Kostenersparnis gewesen wäre.

Ich habe anschließend den Griff und einmal Klingen an einen Freund weitergereicht, welcher sich manchmal nassrasiert und einen normalen Bart hat. Er war total begeistert. Er sagte mir, dass nach der ersten Rasur seine Haut sich total glatt angefühlt hat.

Ich möchte mich hier noch bei Frau Sonja Stockinger von http://www.shave-lab.com/ bedanken, dass ich, bzw. mein Mann, diesen Test machen durfte.


Kommentare:

  1. Also ich habe ihn für mich und bin begeistert. Mein Mann hat auch mal getestet und findet ihn eigentlich gut aber er ist nicht beweglich genug sagt er.

    Bei mir läuft übrigens ein Gewinnspiel vielleicht magst du ja mitmachen. LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. ich bin sehr zufrieden mit meinem rasierer

    AntwortenLöschen